Fancy Me :
Flüchtlingskostüme: Amazon-Händler löst Empörung aus

Ein britischer Anbieter hat über Amazon Kinder-Flüchtlingskostüme unter anderem in Deutschland offeriert - und eine Empörungswelle ausgelöst.

Text: W&V Redaktion

- 1 Kommentar

Ein britischer Anbieter hat über den Online-Händler Amazon Kinder-Flüchtlingskostüme unter anderem in Deutschland und Italien offeriert - und so eine Empörungswelle in den sozialen Netzwerken und auf den Amazon-Websites ausgelöst. Viele Kunden haben die Amazon-Bewertungsfunktion genutzt, um ihren Unmut deutlich zu machen.

Der US-Konzern hat danach den Artikel ("Kinder-Kostüm 'Flüchtling - 1./2. Weltkrieg' für Mädchen & Jungen - Faschingskostüm") des Marketplace-Händlers Fancy Me in Ländern wie Deutschland und Italien aus dem Shop entfernt.

Bei Amazon.co.uk sind die Artikel allerdings momentan noch verfügbar. "Spiegel Online" liefert eine Erklärung dafür: In Großbritannien setzen unter anderem Schulen darauf, dass Kinder die Weltkriegszeit nacherleben - mit den passenden Kostümen


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.



1 Kommentar

Kommentieren

Anonymous User 25. Januar 2016

Es ist langsam unerträglich, dass immer erstmal ohne nachzudenken rumgemault und dramatisiert wird. Etwas mehr Ruhe und Gelessenheit würde den Menschen und dem Land gut tun. Nicht nur bei diesem Thema.

Diskutieren Sie mit