Bewegtbildvermarktung :
Google spendiert Youtube-Werbekunden neues Format

Nach Reichweite bezahlen, selbst wenn der Spot unter 30 Sekunden dauert: Das geht nun mit vorgeschalteten Spots bei Youtube.

Text: Susanne Herrmann

Youtubes "Brand Mission"-Video (Juni 2017): Jedem eine Stimme geben. Damit werden gut 31 Millionen deutsche Nutzer monatlich erreicht.
Youtubes "Brand Mission"-Video (Juni 2017): Jedem eine Stimme geben. Damit werden gut 31 Millionen deutsche Nutzer monatlich erreicht.

Youtube bastelt ein neues, drittes Werbeformat fürs Vermarktungsangebot: "True View for Reach" ist eine Erweiterung des bisherigen Angebots "True View". Der Konzern Google will damit die Reichweiten von Digitalkampagnen optimieren. Das Angebot wendet sich an Werbekunden, die "möglichst viele Unique User zu einem effizienten TKP" erreichen wollen, preist Google das Format an. Reichweitenaufbau steht im Vordergrund.

Unter dem Namen True View bietet Google bereits an, "skippable" Spots zu buchen. Die kann der Videozuschauer nach fünf Sekunden abbrechen, wenn sie ihn nicht interessieren. Der Werbekunde bezahlt aber nur gesehene Spotschaltungen (Cost per View, CPV) nach Abspielen des kompletten Werbefilms (bei Längen bis 30 Sekunden) oder mindestesten 30 gesehenen Sekunden bei längern Spots.

Außerdem gibt es auf Youtube das Kurzformat Bumper Ads: Das Abspielen der 6 Sekunden langen Clips kann nicht vom Seher abgebrochen werden und zielt auf Reichweitenaufbau.

True View for Reach kommt nun hinzu und kombiniert das Prinzip "überspringen" mit Reichweite.

Der Trend geht zu Kurzclips

True View for Reach wird für ab 6 Sekunden lange Spots angeboten, die vom Seher nach 5 Sekunden abgebrochen werden können. Abgerechnet wird nach Kontakten (TKP); der gewünschte TKP wird vom Kunden in Ad Words angegeben. Google empfiehlt Spotlängen von etwa 20 Sekunden - und die Kernbotschaft gleich am Anfang zu platzieren.

Google zufolge wirken kurze Spots gut, vor allem, was die Werbeerinnerung angeht - dass aber mit True View for Reach nur wirkliche Kontakte zu Interessierten bezahlt werden, verbessere die Effizienz. Laut Beta-Test erreichten neun von zehn Kampagnen im neuen Format eine verbesserte Werbeerinnerung, im Schnitt sei diese um 20 Prozent gestiegen, so die Google-Blogger und Produktmanager Video-Ads bei Youtube, Ali Miller und Khushbu Rathi.

True View for Reach ergänze TrueView for Action. Im März hatte Google das Format vorgestellt. Es verbindet Googles Ad Words mit Youtube: Video-Spot-Schlagwörter können mit der Google-Suche verknüpft werden.

Youtube hat mehr als eine Milliarde Nutzer weltweit; gut die Hälfte der Abrufe erfolgt mobil. In Deutschland nutzen laut Statista 31,3 Millionen Deutsche monatlich Youtube. Fast die Hälfte aller Unternehmen weltweit setzt die Videoplattform ein.


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Die Lieblingsthemen von @DieRedakteurin reichen von abenteuerlustigen Gründern über Medien und Super Bowl bis Streaming. Marketinggeschichten und außergewöhnliche Werbekampagnen dürfen aber nicht zu kurz kommen.