Wahlkampf :
"Ich brauche Werbung": 17-Jähriger spannt Steinbrück auf Youtube ein

Nicht schlecht, Moritz Forster! Der 17-Jährige hat Peer Steinbrück kurzerhand für seine Schülersprecher-Wahlkampf verpflichtet. Auf Youtube gibt's das Ergebnis - Seitenhiebe auf Maybrit Illner und Anne Will inklusive.

Text: W&V Redaktion

Nicht schlecht, Moritz Forster! Der Schüler aus der rheinland-pfälzischen Provinz hat Peer Steinbrück kurzerhand für seine Wahl zum Schülersprecher eingespannt. "Haben Sie kurz Zeit für eine persönliche Angelegenheit?", fragte er den SPD-Kanzlerkandidaten, nachdem er ihn am Rande eines Wahlkampfauftritts in der Fußgängerzone von Idar-Oberstein für einen lokalen Sender interviewt hatte. "Ich brauche Werbung".

Der SPD-Mann machte mit, wenn auch zunächst etwas hüftsteif: "Es ist wichtig, dass ihr einen Schülersprecher bekommt. Das ist dann quasi euer Bundeskanzler", sagte er in die Kamera, dann kam er auf Betriebstemperatur. Moritz habe ein tolles Interview mit ihm geführt. Da könnten die Moderatorinnen des Kanzlerduells noch von lernen: "Der hat mich gerade glänzend gefragt. Im Grunde genommen besser als die Illner und besser als die Will hat der mich gefragt. Geht zur Wahl und wählt den Moritz Forster!" Das Steinbrück-Video gibt's natürlich auf Youtube:

Forster kann sich für Steinbrücks Wahlkampfhilfe übrigens nicht revanchieren. Er ist erst 17.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.