Wichtig für die Influencer sind Sympathie und Glaubwürdigkeit. Influencer müssen aus Sicht von 71 Nutzern sich und ihrer Meinung treu bleiben und sollten 67 Prozent zufolge nicht in jedem Post oder Video Produkte bewerben. Auch eine klare Kennzeichnung der Werbung (66 Prozent) und Produkte, die zur Persönlichkeit des Influencers und seinem Leben passen (60 Prozent), können Kooperationen deutlich glaubhafter machen.

Auch Sympathie wird immer wichtiger: Für 58 Prozent (2018: 47 Prozent) besitzt der Wert nun eine höhere Relevanz als Tipps für den eigenen Lebensalltag zu erhalten (50 Prozent). Besonders interessieren sich Follower für Beiträge aus den Bereichen Ernährung (42 Prozent), Fitness (42 Prozent), Lifestyle (39 Prozent), Mode (38 Prozent), Beauty (37 Prozent) und Reisen (37 Prozent).


Influencermarketing ist für Sie nicht nur ein Hype, sondern Strategie? Dann lernen Sie in unserem 60-Seitigen W&V Report Influencermarketing - rechtskonform und sicher durchführen, wie Sie Influencermarketing korrekt durchführen.

Mehr zu den Dos und Dont's im Influencermarketing gibt's in diesem Dossier.


Autor:

Irmela Schwab
Irmela Schwab

ist Autorin bei W&V und LEAD digital. Die studierte Germanistin interessiert sich besonders dafür, wie digitale Technologien Marketing und Medien verändern. Dazu reist sie regelmäßig in die USA und ist auf Events wie South by Southwest oder der CES anzutreffen. Zur Entspannung macht sie Yoga und geht an der Isar und in den Bergen spazieren.