Super Bowl 2018 :
Jeff Bezos wirbt selbst für Alexa

Amazon spart sich die dieses Jahr die Gage für teure Super Bowl-Testimonials: Jeff Bezos tritt höchstpersönlich im Spot auf. Er macht's nicht mal schlecht.

Text: Anja Janotta

Jeff Bezos zeigt schauspielerischs Talent.
Jeff Bezos zeigt schauspielerischs Talent.

Jeff Bezos, Gründer und Eigentümer von Amazon, gibt sich beim Super Bowl nicht mit einen Platz hinter den Kulissen zufrieden. Am 4. Februar, wenn wieder geschätzte 170 Millionen Zuschauer den bekanntesten Sport-Event der Welt verfolgen, tritt Bezos für sein Unternehmen höchstpersönlich auf. Bislang ist nur ein Teaser zu sehen, auf denen der Amazon-Boss aber erstaunliche schauspielerische und selbstironische Fähigkeiten zeigt. Natürlich geht's um Amazon's derzeit heißestes Produkt - Alexa. Die nämlich bekommt plötzlich einen rauen Hals und ihr versagt die Stimme.

Hier schon mal vorab der Teaser:

5,6 Millionen Klicks hat allein das erste Vorab-Stirnrunzeln von Jeff Bezos seit dem Wochenende erzielen können. Das dürfte einiges an Potenzial für den Spot verheißen. Amazon hatte Alexa erstmals 2016 einen Super-Bowl-Spot spendiert. Damals mit dem Schauspieler Alec Baldwin, der Football-Legende Dan Marino, dem Schauspieler Jason Schwartzman und der Rapperin Missy Elliot. Die teure Gage für solche Celebrities kann sich Amazon mit dem Auftritt von Jeff Bezos dieses Jahr getrost sparen.


Autor:

Anja Janotta, Redakteurin
Anja Janotta

seit 1998 bei der W&V - ist die wohl dienstälteste Onlinerin des Hauses. Am liebsten führt sie Interviews – quer durch die ganze Branche. Neben der W&V-Morgenpost, Kreativ- und Karrierethemen schreibt sie ab und zu was völlig anderes - Kinderbücher. Das jüngste dreht sich um  ein paar nerdige Möchtegern-Influencer.


Aktuelle Stellenangebote