Jung von Matt/Elbe :
JvM-Spots: Schräge Kunden testen Otto-Service

Der Onlinehändler Otto streut unter dem Motto "Deutschland testet Otto" mehrere Social-Media-Filme - entwickelt von Jung von Matt/Elbe. W&V zeigt die Spots.

Text: W&V Redaktion

- 6 Kommentare

Otto-Kunde und Schlagerstar "Ricardo" testet das Aufbauteam.
Otto-Kunde und Schlagerstar "Ricardo" testet das Aufbauteam.

Der Händler Otto will den Kunden seine Serviceangebote nahe bringen - und streut hierfür mehrere Social-Media-Filme (Produktion: Big Fish; Regie: Sven Werner Combé). Der Ansatz: Ziemlich seltsame Kunden testen die Mitarbeiter - und strapazieren dabei die Nerven der Aufbau-Crew. Otto vertraut hierfür auf die Dienste der Agentur Jung von Matt/Elbe, die drei Geschichten entwickelt hat.

Der 90-Sekünder mit Bahnfan "Eugen" steht bereits seit Mitte August im Netz - und kommt mittlerweile auf 1,3 Millionen Youtube-Abrufe. Der Film rund um Schlagerstar "Ricardo" hat Otto am 29. August veröffentlicht. Außerdem gibt es einen Teaser zur nächsten Folge: Katzenliebhaberin "Irmgard" hat dann am 12. September ihren Auftritt. 

Bei der Aktion "Deutschland testet Otto" thematisiert die Marke Angebote wie die Next-Day- und Wunschtermin-Lieferung oder den Aufbauservice.

Eugen:

Ricardo:

Irmgard:


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.



6 Kommentare

Kommentieren

Anonymous User 30. August 2016

Naja, sich leicht beschränkter Stereotypen zu bedienen um humorvoll zu sein ist jetzt nicht gerade die Neuerfindung des Rads. Und das ist noch nicht mal besonders intelligent gelöst sondern recht plump. Hätte mehr Potential gehabt.

Anonymous User 29. August 2016

Also, ich find's ganz nice.

Anonymous User 29. August 2016

JvM zeigt was sie können: Aufmerksamkeitsstarkes Bewegbild für den kurzen Spaß. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Anonymous User 29. August 2016

Also ich finde die Werbung recht gelungen.
Man muss hierbei auch bedenken, dass die Zielgruppe nicht unbedingt aus jung-gebliebenen Werbern besteht. Meiner Meinung nach eine unterhaltsame Kampagne, die im Gedächtnis bleibt – was will man mehr?

Anonymous User 29. August 2016

Na, immer noch Welten besser als ein Faultier! ;)

Anonymous User 29. August 2016

Bisschen sehr langweilig und austauschbar, oder? Für nen Kunden wie Otto- der echt mehr hergibt- ziemlich schade.

Diskutieren Sie mit