Influencer Marketing :
Lesetipp: "Manager Magazin" knöpft sich Influencerin vor

Caro Daur verdient mit Werbung auf Instagram geschätzt eine Million Euro im Jahr. Das "Manager Magazin" hat sie interviewt und die nicht beantworteten Fragen gleich mit veröffentlicht.

Text: Christa Catharina Müller

Caro Daur ist Influencerin und in dieser Rolle unter anderem für Sephora unterwegs.
Caro Daur ist Influencerin und in dieser Rolle unter anderem für Sephora unterwegs.

Caro Daur ist jung, hübsch und darf auf keiner Launchparty fehlen. In den vergangenen Wochen war sie unter anderem bei der Eröffnung des ersten deutschen Shops der Parfümeriekette Sephora in München, mit dem Luxus-Onlineshop Mytheresa in Rimini unterwegs und hat ihre erste Schuhkollektion für Superga in Los Angeles geshootet.

Caro Daur ist kein klassisches Model, sondern eine der einflussreichsten Deutschen. Allein auf Instagram folgen der 22-Jährigen über 1,1 Millionen Menschen. Das macht sie wertvoll für eine Reihe von Marken und zu einer reichen Frau: Angeblich macht sie mit Werbung inzwischen eine Million Euro im Jahr.

Ein Interview über Influencer Marketing

Dem "Manager Magazin" hat Caro Daur nun Einblicke in ihr Leben gewährt. Das Brisante an dem Interview sind jedoch nicht ihre Antworten - drei Posts pro Tag, kein eigenes Management, intuitive Entscheidungen für oder gegen eine Markenkooperation.

Was das Interview hochspannend macht, sind die Fragen, die nach dem von Daur autorisierten Interview stehen bleiben. Fragen zu Honoraren, gesponsorten Inhalten und Kennzeichnungspflichten, die Caro Daur nach Angaben der "Manager Magazin"-Redaktion nicht beantworten wollte.

Das Interview mit der Influencerin ist unser Lesetipp.


Autor:

Christa Catharina Müller
Christa Catharina Müller

Christa Catharina Müller ist Teil des Teams Digital Storytelling, der Entwicklungsredaktion des Verlags Werben und Verkaufen. Sie ist verantwortlich für die Konzeption und Umsetzung von Podcasts. Daneben experimentiert sie regelmäßig mit anderen Erzählformaten. Bevor sie zu W&V kam, war sie als freie Autorin mit den Schwerpunkten Mode und Digital tätig.