Herr über Inhalte :
Marc Schmitz wird CEO der Ströer Content Group

Die Ströer Content Group holt Content-Experte Marc Schmitz von Aufeminin. Als CEO verantwortet er dann auch die Inhaltestrategie beim Zukauf T-Online.

Text: Thuy Linh Nguyen

28. Jan. 2016

Zum 1. Juni tritt Marc Schmitz seine neue Position als CEO der Ströer Content Group an. Damit übernimmt der 42-Jährige die gesamte Verantwortung für das Content- und Publishing-Geschäft der Ströer Gruppe. Seine Kernaufgabe wird es sein, nicht zuletzt nach der Akquisition von T-Online.de, die einzelnen Inhalte eng zusammenzuführen und zu verzahnen. Nach dem Start der neuen inhaltebasierten Geschäftsmodelle mit dem Online-Portal aus dem Telekom-Deal liegt der Fokus des Content-Geschäftsbereichs auch auf der Diversifizierung der bisher werbedominierten Erlösströme. Der zukünftige Geschäftsführer der Ströer Content Group wird in seiner Funktion an Christian Schmalzl, Vorstand der Ströer SE, berichten.

Derzeit ist Schmitz im Vorstand von Aufeminin S.A., dem europaweiten Publisher für Frauen, an dem Axel Springer mehrheitlich beteiligt ist. Dort verantwortet er das internationale Geschäft und den Ausbau der länderübergreifenden Aktivitäten. Gleichzeitig leitet er die deutsche Aufeminin-Tochter Gofeminin.de als Geschäftsführer.

Die Ströer Content Group kreiert und verbreitet Premium-Inhalte über alle digitalen Kanäle wie Web, Mobile, Social Media und Youtube. Das bisher aufgebaute Portfolio Special-Interest-Webseiten wie Giga, spieletipps.de und kino.de.


0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit