Social Media :
Nestea: Wie #DeineFreiheit zum Bashtag wird

Spätestens seit der missglückten Twitter-Kampagne der New Yorker Polizei im April 2014 weiß die ganze Welt, was ein Bashtag ist – ein Hashtag, der zum "bashing" genutzt wird. Auch der aktuellen Nestea-Kampagne mit dem Claim "Dein Schluck Freiheit" droht nun dieses Schicksal.

Text: Franziska Mozart

Spätestens seit der missglückten Twitter-Kampagne der New Yorker Polizei weiß die ganze Welt, was ein Bashtag ist – ein Hashtag, der zum "bashing" genutzt wird. Unter #MyNYPD wollte die Polizei im April ein paar nette Fotos von New Yorkern zusammen mit den Ordnungshütern bekommen – tatsächlich wurde der Hashtag aber vielfach verwendet, um zu zeigen, wie hart Uniformierte gegen Demonstranten vorgehen.

Auch bei der aktuellen Nestea-Kampagne mit dem Claim "Dein Schluck Freiheit" droht der Hashtag zum Bashtag zu werden. Unter #DeineFreiheit posten viele User auf Facebook und Twitter nicht die von Nestea erhofften Freiheitsmomente, sondern kritisieren den Konzern Nestlé für Tierversuche, Verunreinigungen des Trinkwassers, sogar für vermeintliche Kinderarbeit und ähnliches:

Die Hashtag-Aktion ist Teil eines Gewinnspiels, das Nestea auf Facebook anteasert und für das die Marke mit der Foto-Community 1414 der "Bild"-Zeitung kooperiert.

Nestlé Deutschland weist zwar darauf hin, in Deutschland nicht für den Vertrieb und die Kampagne zuständig zu sein – die Vertriebs-Konzession liegt bei Coca Cola Deutschland.