Heimat :
Otto startet mit Kretschmer und Ricardo ins Frühjahr

Otto stellt Modemacher Guido Maria Kretschmer in den Mittelpunkt der Frühjahrskampagne. Im Netz kommt außerdem erneut der schräge Schlagersänger Ricardo zum Einsatz.

Text: Ulrike App

Ein Otto-Spot widmet sich dem Thema Mode.
Ein Otto-Spot widmet sich dem Thema Mode.

Otto stellt Modemacher Guido Maria Kretschmer in den Mittelpunkt der Frühjahrskampagne. Der Designer hat erstmals eine Fashion-Kollektion für den Hamburger Onlinehändler entworfen. Bisher hatte sich Kretschmer für Otto nur um Einrichtungsgegenstände gekümmert. Die Agentur Heimat hat für ihren Kunden zwei längere Spots gedreht, die unter anderem auf Youtube und im Fernsehen zum Einsatz kommen.

Living-Spot: "Mach's dir gemütlich"

<iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/hNpnXuM4I0Q?rel=0" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>

Mode-Spot:

<iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/3ERID52sF-E?rel=0" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>

Neben den zwei Werbeclips greift die Marke auch auf kreative Mobile-Branding-Maßnahmen zurück. Dazu gibt es auf Otto.de/gmk mehr als 40 "Sag's mit Guido"-Videos. Die Kretschmer-Fans können so mit wenigen Klicks die Weisheiten des Designers teilen. 

Seit einigen Tagen läuft bereits ein neuer Online-Spot mit dem fiktiven Schlagersänger "Ricardo", Teil der Online-Aktion "Deutschland testet Otto" (Agentur: Jung von Matt/Saga)

<iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/TNLHusiMf1w?rel=0" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>

Der Online- und Versandhändler hat im Geschäftsjahr 2016/2017 seinen Umsatz um sechs Prozent auf 2,72 Milliarden Euro gesteigert. Die Tochterfirma des internationalen Handels- und Dienstleistungskonzerns Otto Group ist laut Unternehmensangaben zum siebten Mal in Folge gewachsen. Vom Umsatz entfielen rund 911 Millionen Euro (plus zehn Prozent) auf den Online-Handel mit Möbeln und Einrichtungsaccessoires. Otto registrierte 1,9 Millionen Neukunden, ein Zuwachs von 15 Prozent verglichen mit dem Vorjahr (Gesamt: 6,1 Millionen Kunden). 


Autor:

Ulrike App
Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.