Social Media :
Pinterest bekommt ein neues Logo

Pinterest verabschiedet sich von seiner weichen Schreibschrift-Wortmarke und setzt dafür nun auf eine schnörkellose, serifenfreie Schriftart. Ein Bruch mit dem bisherigen Logo.

Text: Verena Gründel

Auf der Plattform von Pinterest selbst tritt die Wortmarke kaum auf
Auf der Plattform von Pinterest selbst tritt die Wortmarke kaum auf

Pinterest ist das kreative unter den sozialen Netzwerken, voll mit inspirierenden Inhalten. Angefangen von Mode und Lifestyle, über Kochen und DIY bis hin zu Reise- und Fotografietipps. Dazu passte das verschnörkelte Icon mit dem "P" sowie die ebenso geschwungene Pinterest-Wortmarke. 

Letzte aber gibt es jetzt nicht mehr. Der bisherige Schriftzug weicht einer cleanen, modernen, aber auch austauschbaren Wortmarke. Sie seht nun im harten Kontrast zum immer noch verschnörkelten Icon. Die Farbe rot bleibt. 

Kaum ein Nutzer wird den alten Pinterest-Schriftzug vermissen

Allerdings ist vor allem das Icon das markenprägende Element von Pinterest, der Schriftzug dagegen tritt kaum auf - auf der Webseite läuft der Nutzer ihm kaum über den Weg. Auch sollen Website-Betreiber für die Bewerbung des eigenen Pinterest-Accounts laut den Brand-Guidelines ausschließlich das Icon verwenden. Daher dürfte kaum ein User den schnörkeligen Schriftzug groß vermissen. 

So sieht das neue Logo laut den Brand-Guidelines aus:

Pinterest neues Logo

In Zukunft sieht das Pinterest-Logo so aus.


Autor:

Verena Gründel

ist seit April 2017 für das Marketingressort der W&V tätig. Davor schrieb sie für iBusiness über Digitalthemen. Nach Feierabend kocht und textet sie für ihren Foodblog – und gleicht das viele Essen mit ebenso viel Sport aus. Wenn sie länger frei hat, reist sie am liebsten mit dem Auto durch Lateinamerika, von Mexiko bis an die Südspitze Argentiniens.