Prank zum Horrorfilm "Rings" :
Prank: Paramount Pictures erschreckt TV-Käufer

Paramount Pictures promotet den Horrorfilm "Rings" mit einem "Prank"-Video. Der Drehort: ein Elektronikladen in New York.

Text: W&V Redaktion

- keine Kommentare

Paramount Pictures wirbt mit einem "Prank"-Video für den Film "Rings".
Paramount Pictures wirbt mit einem "Prank"-Video für den Film "Rings".

"Pranks" schienen zuletzt bei Werbungtreibenden etwas aus der Mode. Doch das Hollywood-Studio Paramount Pictures streut nun den Clip "Rings - The TV Store Prank" über Facebook und Youtube. Die Filmmacher werben so für den Horror-Streifen "Rings", der am 2. Februar in die Kinos kommt. Paramount Pictures lauert in dem Kurz-Film Kunden auf, die sich in einem New Yorker Laden Fernseher zeigen lassen. Die Hauptrolle spielt Filmfigur "Samara".

"Rings" ist die Fortsetzung zu den Horrorfilmen "Ring" und "Ring 2". Das Studio hat noch mehrere andere Film-Spots veröffentlicht:

Sony Pictures hat 2013 vorgemacht, wie man einen "Prank" für einen Gruselfilm nutzt: In "Telekinetic Coffee Shop Suprise" verpasste die Agentur Thinkmodo einigen Café-Besuchern in New York einen ordentlichen Schreck. Der 140-Sekünder zu "Carrie" kam bisher auf 67 Millionen Youtube-Abrufe.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit