UDG :
SEO-Check: Ist Kieser Training fit?

UDG testet für W&V die SEO-Performance bekannter Webseiten. In diesem Check untersucht die Agentur die Webseite der Schweizer Fitnesskette Kieser Training.

Text: W&V Redaktion

Die Beurteilung von Kieser Training.
Die Beurteilung von Kieser Training.

Auf den ersten Blick machen viele Webseiten einen gelungenen Eindruck. Doch wie sieht es bei der Optimierung für die Suchmaschinen aus, die nur Experten beurteilen können? Um das herauszufinden, analysiert von der UDG United Digital Group für die W&V regelmäßig die SEO-Performance bekannter Webseiten.

Das Franchiseunternehmen Kieser Training AG bietet seit mittlerweile 50 Jahren ein gesundheitsorientiertes Fitnesskonzept. Vor allem mit persönlicher und fundierter Trainingsbetreuung kann die Fitnesskette punkten – doch im Bereich Suchmaschinenoptimierung sollte das Unternehmen seine Webseite kieser-trainig.de deutlich verbessern, um nicht von starken Mitbewerbern wie Fitness First überholt zu werden: Schon jetzt übersteigt die Sichtbarkeit dieses Konkurrenten die Sichtbarkeit Kieser Trainings um mehr als das Doppelte.

Im Bereich Content schlägt sich kieser-training.de mit 3,0 Punkten durchschnittlich. Die Texte sind ausführlich und erfüllen nicht nur die Suchintention der Nutzer, sondern bieten neben der klassischen Vermarktung des Trainings auch Mehrwert: Dazu gehören sowohl Beiträge zu anatomischen Themen wie die Ursachen von Rückenschmerzen als auch ausführliche Beschreibungen der angebotenen Trainingsprogramme. Im Blog wird das Thema Gesundheit und Wohlbefinden noch weiter besprochen. Hier werden zum Beispiel auch praktische Tipps bei mangelnder Motivation für sportliche Betätigung oder im Umgang mit Stress gegeben. Zusätzlicher Content wie Infoboxen oder Slideshows, die aktuelle Informationen rund um die Fitnesskette oder neue Programme anteasern, runden das Angebot inhaltlich ab. Allerdings liegt der Umfang der Texte auf den meisten Seiten am unteren Limit und darüber hinaus verzichtet die Seite leider häufig auf die Verwendung von Bildern und Videos – hier besteht Nachholbedarf.

Auch in Sachen Keywords (2,3 Punkte) hat kieser-training.de noch Luft nach oben. Viele Menüpunkte der Hauptnavigation enthalten zwar Suchbegriffe, die Hauptüberschrift mehrerer Unterseiten wurde aber statt mit Keywords nur mit dem Firmennamen oder mit zu allgemeinen Begriffen befüllt. Durch die Keyword-Strategie, "Kieser Training" als Hauptkeyword zu etablieren, verschenkt das Unternehmen viel Potenzial, weil die Webseite für suchvolumenstarke Begriffe wie "Fitnesstraining", "Fitnesstrainer", "Fitnessstudio" oder "Fitnesscenter" nicht in den Top 100 bei Google rankt.

Im Contentbereich sind einige Fließtextlinks vorhanden, aber nicht immer aussagekräftig betitelt. Darüber hinaus sind auch nicht alle Unterseiten über die Hauptnavigation verlinkt, sondern nur über die Slideshows unterhalb der Texte zu finden. Positiv ins Gewicht fällt dagegen die vorhandene Breadcrumb-Navigation zur besseren Orientierung der Nutzer und Suchmaschinenbots.

Eher schwach schneidet kieser-training.de auch in der Kategorie Suchergebnisdarstellung ab (2,0 Punkte). Titles sind zwar für alle Seiten vorhanden, allerdings wird jeweils zu Beginn die Brand "Kieser Training" genannt: Dieses Vorgehen ist nicht empfehlenswert, da der wertvolle Platz zu Beginn des Titles verschwendet wird. Daher gilt für Kieser die allgemeine Empfehlung, die Brand-Bezeichnung an den Schluss des Suchergebnisses zu setzen, um im vorderen Teil Platz für relevante Keywords zu schaffen. Lediglich die wichtigsten Seiten haben Meta Descriptions, von denen viele dann auch doppelt verwendet werden. Hier besteht vor allem auf den Informationsseiten Optimierungspotenzial.

Die URLs sind auf Verzeichnisebene sprechend und bieten eine größtenteils korrekte Struktur, aber auch überflüssige Zwischenverzeichnisse. In einigen Bereichen enthalten die URLs nur kryptische Parameter und sind daher wenig aussagekräftig. Auf unterster Ebene finden sich teilweise unnötige IDs in den URLS, selbst wenn die Seite keine Filterfunktion hat – wie zum Beispiel auf der Seite "Gutschein erstellen".

Strukturierte Daten zur Anzeige im Rich Snippet werden nicht eingesetzt. Durch Zusatzelemente wie Bewertungssterne oder Listen kann die Aufmerksamkeit für das Suchergebnis jedoch erhöht werden, was häufig zu einer besseren Klickrate führt. Daher sollten Daten wie Adresse, Logo, Breadcrumb und Weitere auf kieser-training.de mit schema.org ausgezeichnet werden. Zusätzlich würde sich auch die Implementierung einer Bewertungsfunktion im Bereich Erfahrungsberichte anbieten, die entsprechend ausgezeichnet werden kann.

Deutlich besser ist das Fitnessunternehmen in Sachen Technik (4,0 Punkte) aufgestellt. Die Seite ist mobil optimiert und besteht den Google Mobile Friendly Test vollständig. Zudem weiß die Webseite durch einen relativ schlanken Quellcode (trotz falscher Angaben zu hreflang und vieler Inline-Skripte am Anfang) zu überzeugen. Beim Speedtest von Webpagetest.org schneidet kieser-training.de mit der Durchschnittsnote B solide ab. Kleiner Wermutstropfen sind blockierte und unzureichend gecachte Ressourcen sowie unkomprimierte Bilder, die das Rendering der Unterseiten durch Suchmaschinen und damit verbunden die Ladezeiten negativ beeinflussen.

Im Bereich Backlinkportfolio erreicht Kieser Training 2,7 Punkte. Die Domainpopularität ist zwar im Vergleich zum abgefragten Wettbewerb (easyfitness.club, injoy.de, fitnessfirst.de) mit 1786 Domains gut – nur Fitness First kann hier besser abschneiden. Schwächer zeigt sich die Seite jedoch bei der Linkqualität. Kieser Training erhält Links von unseriösen Domains, von denen bezahlte Links angeboten werden. Viele Links kommen zudem von Domains, die unnatürlich wenig Text enthalten – diese sollten einer eingehenden Prüfung unterzogen werden, um deren Qualität zu gewährleisten. Noch schlechter sieht es bei der Deeplinkratio aus, die das Verhältnis von Startseiten- zu Unterseitenlinks beschreibt. Im Vergleich zu den Wettbewerbern verweisen bei kieser-training.de außergewöhnlich viele Links auf die Startseite. Bei einer Seite, die über gut gepflegte Contentseiten verfügt, ist das kritisch zu betrachten und könnte auf ein unnatürliches Linkprofil hinweisen.

Unserer Analyse zufolge sollte Kieser Training vor allem in den Bereichen Suchergebnisdarstellung und keywordoptimierte Contentgestaltung verstärkt tätig werden. Es sollte eine gezielte Keywordrecherche erfolgen, die das von der Zielgruppe gefragte Themenfeld absteckt. Im Anschluss sollten die Meta-Angaben und das Backlink-Portfolio gründlich überarbeitet werden, um die Konkurrenz nicht davonlaufen zu lassen.

Zur Methodik: Untersucht wurde im August 2017 die Performance in der SEO anhand der fünf Hauptkriterien Content, Keywords, Darstellung in den Suchergebnissen, Technik und Backlink-Portfolio in jeweils drei Unterkriterien. In diesen werden jeweils bis zu fünf Punkte vergeben, deren Mittel dann die Punktzahl des Hauptkriteriums bildet. Deren Durchschnitt wiederum ergibt das Gesamtergebnis von maximal fünf Punkten.

*Zum Autor: Als Geschäftsführer bei der UDG United Digital Group ist Nils Sandfort Experte für Suchmaschinenoptimierung (SEO). Bevor er 2010 zu einer der Gründungsagenturen der UDG kam, arbeitete der studierte Diplom-Kaufmann als Unternehmensberater für Strategie und Prozesse.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.