Snap :
Snapchat startet Snap Map

Snap erweitert Snapchat um eine Lokalisierungsfunktion. Mit Snap Map können die Jugendlichen in Echtzeit auf der Karte nach Inhalten suchen. Dazu hat Snap das Startup Zenly übernommen.

Text: Katrin Otto

- keine Kommentare

Der Snapchat-Nutzer kann künftig über Snap Map seine Freunde finden
Der Snapchat-Nutzer kann künftig über Snap Map seine Freunde finden

Zwischen 250 und 350 Millionen Dollar soll Snap in die Übernahme des Social-Location-Unternehmens Zenly investiert haben. Das französische Startup hat eine App entwickelt, mit der Jugendliche ihre Freunde lokalisieren und kontaktieren können. Die App soll auch weiterhin erhalten bleiben. Bisher kommt sie nach Firmenangabe auf vier Millionen Downloads - vor allem von Jugendlichen, die sich mit ihren Freunden verabreden.

Die Übernahme hat für Snap das neue Feature Snap Map ermöglicht, das auf der Technologie der Franzosen basiert. Der Nutzer kann künftig seinen Standort mit Freunden teilen und wird auf Snap Map mit einem Emoji sichtbar. Ab sofort ist Snap Map weltweit bei Snapchat verfügbar.

Für den Messaging-Dienst Snap ist das die größte Firmenübernahme seit Bestehen. Das Unternehmen wurde 2011 in Los Angeles von Evan Spiegel gegründet und ist dieses Frühjahr an die Börse gegangen. Über 55 Millionen Snapchatter nutzen die App täglich in Europa, fünf Millionen davon in Deutschland. Erst kürzlich hatte Snap den Werbevermarkter Placed gekauft. Weitere Akquisitionen waren die Übernahme von Looksery, Bitstrips, Vurb, Scan.me und Vergence Labs.

Im Wettkampf der Social-Media-Plattformen um die Aufmerksamkeit der Teenager ist die neue Lokalisierungsfunktion eine wichtige Maßnahme um Boden gutzumachen. Durch das Aufrüsten von Instagram mit Instastories gerät Snapchat zunehmend in Bedrängnis.


Autor:

Katrin Otto
Katrin Otto

ist Redakteurin im Medienressort. Sie schreibt über Radio, Außenwerbung, Kino und Film und freut sich über Empfehlungen für die Bücherseite. Wenn sie nicht in der Redaktion ist, ist sie auf Konzerten, im Kino oder im Wasser.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit