Vor allem für das Angebot von Onlineshops würden die Deutschen den Adblocker deaktivieren. 54 Prozent der befragten Adblocker-Nutzer wären dazu bereit. 52 Prozent würden ihn für journalistische Inhalte ausschalten, immerhin noch 36 Prozent für Onlinevideos.  

Die Studie zeigt, das nervige Onlinewerbung die Nutzer langfristig vergrault. Nur hochwertige Inhalte, die den Nutzer interessieren oder exklusiv sind - seien es Artikel, Videos oder Produktangebote - können ihn zurückholen. Denn nur wenn das Angebot unverzichtbar ist, akzeptiert er auch die Werbung.


Autor:

Verena Gründel

ist seit 2017 bei W&V, zuerst als Redakteurin im Marketingressort, jetzt als Mitglied der Chefredaktion. Sie schreibt am liebsten über Food-, Fitness-, Kosmetik- und Digitalthemen - und über spannende Marken- und Transformationsgeschichten. Wenn daneben noch Zeit bleibt, kocht und textet sie für ihren Foodblog und treibt viel Sport. Wenn sie länger frei hat, reist sie mit dem Auto durch die Welt, am liebsten durch Lateinamerika.