Videostreaming :
Starkes Wachstum von Netflix in Frankreich

Seit Anfang des Jahres gewinnt der Videostreaming-Anbieter in Frankreich monatlich über 100.000 Neu-Abonnenten.

Text: Franz Scheele

Seit Anfang des Jahres wächst Netflix in Frankreich deutlich mit mehr als 100.000 Neu-Abonnenten pro Monat. Damit nähert sich der Videostreaming-Dienst laut der Zeitung Libération bereits der Marke von 3,5 Millionen Abonnenten. Offiziell gibt Netflix, das sein Angebot an französischsprachigen Filmen und Serien in letzter Zeit stark erhöht hat, keine Abo-Zahlen für das Land bekannt.

Wenn die Zahlen von Libération so stimmen, ändert sich das Nutzungsverhalten in Frankreich derzeit rapide. Denn damit würde Netflix andere Videostreaming-Anbieter, aber auch Pay-TV-Angebote wie OCS (ehemals: Orange Cinéma Séries), das derzeit über knapp 3 Millionen Abonnenten verfügt, und beIN Sports mit 3,4 Millionen Abonnenten, bereits überflügeln.

Sollte das gegenwärtige Wachstum anhalten, würde Netflix in etwa einem Jahr sogar den Pay-TV-Anbieter Canal+ einholen, der gegenwärtig rund 4,9 Abonnenten hat.


Autor:

Franz Scheele
Franz Scheele

Schreibt als freier Autor für W&V Online. Unverbesserlich anglo- und amerikanophil interessieren ihn besonders die aktuellen und langfristigen Entwicklungen in den Medien- und Digitalmärkten Großbritanniens und der Vereinigten Staaten.