Untervermietung von Büroraum :
Startup Sharednc: Airbnb für die Geschäftswelt

Die neue Online-Plattform Sharednc vermittelt nicht genutzte Büroräume und Arbeitsplätze.

Text: Peter Hammer

- keine Kommentare

Sharednc-Gründer Christoph Püttgen, Philipp Hartje und Christian Mauer (v.l.)
Sharednc-Gründer Christoph Püttgen, Philipp Hartje und Christian Mauer (v.l.)

Die Kölner Agentur Kernpunkt nutzt es schon, bei Serviceplan in München ist man daran interessiert: am Angebot von Sharednc. Dahinter verbirgt sich eine Plattform, die nicht genutzte Büroräume und Arbeitsplätze vermittelt: an Firmen, Teams oder Einzelkämpfer.

Der Grundgedanke ist simpel: Häufig planen Firmen beim Bürobedarf auf Wachstum, das sich entweder später oder auch mal gar nicht einstellt. Parallel dazu sorgt gerade bei Agenturen das Projektgeschäft dafür, dass immer wieder Schreibtische eine längere Zeit ungenutzt bleiben. Auf der anderen Seite gibt es einen wachsende Zahl an Freelancern oder Startups, die Bedarf an schnell verfügbaren und ausgestatteten Arbeitsmöglichkeiten samt sozialem Anschluss haben. Genau da setzen die Sharednc-Gründer Christoph Püttgen, Philipp Hartje und Christian Mauer an.

Dabei übernimmt Sharednc  je nach Wunsch nur die Anbahnung zwischen Vermieter und Mieter oder auch die Komplettabwicklung. Seit September 2015 kamen so 150 Mieter und Vermieter zusammen. Rund 20 Prozent davon stammen aus dem Agenturumfeld. Ähnlich groß ist das Interesse auch in der IT-Branche.

Mehr zu Sharednc lesen Sie in der aktuellen "Kontakter"-Ausgabe (Nr. 12/2016 vom 16.6.)


0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit