Unternehmensstrategie :
Viacom launcht Videostreaming-Dienst

Das neue Streaming-Angebot soll im September an den Start gehen – mit "Zehntausenden Stunden Content".

Text: Franz Scheele

Der US-Medienkonzern Viacom will noch in diesem Jahr seinen eigenen, werbefinanzierten Videostreaming-Dienst launchen. Zwar hat das Unternehmen in der Vergangenheit schon mehrmals derartige Pläne angedeutet, während einer Telefonkonferenz für Analysten nun aber erstmals einen Zeitpunkt genannt: Das Angebot soll in den USA im September starten, dem letzten Monat des laufenden Geschäftsjahrs.

Der neue Service wird demnach "Zehntausende Stunden Content" anbieten, gespeist vor allem von Programmen seiner Kabel-TV-Sender wie MTV, Comedy Central, BET und Nickelodeon. Wie der Technologie-Blog Techcrunch berichtet, habe Viacom laut CFO Wade Davis in der Vergangenheit oftmals davon Abstand genommen, seine Programmware für andere Videostreaming-Dienste zu lizenzieren, und damit auf zusätzliche Erlöse verzichtet. Dies erweise sich jetzt aber als strategischer Vorteil.