Wegweiser zur Digitalmesse :
Was Sie auf der Dmexco nicht verpassen sollten

Das Programm der Dmexco steht in großen Teilen, Facebook, WPP oder auch P&G sind mit prominenten Speakern vertreten. Ein Überblick. 

Text: Petra Schwegler

- keine Kommentare

Hochkarätiger Besuch bei der Dmexco: Facebook-COO Sheryl Sandberg.
Hochkarätiger Besuch bei der Dmexco: Facebook-COO Sheryl Sandberg.

Auch wenn bei so manchem die Kritik an der Dmexco wächst und der Besuch der Digitalmesse von diesem Jahr an für viele deutlich teurer wird - am 13. und 14. September werden wieder zehntausende Besucher nach Köln strömen, um sich von den wichtigsten Experten aus Marketing, Medien und Technik inspirieren zu lassen. Genauer gesagt mehr als 50.000 Besucher, wenn man die Entwicklung der Dmexco der vergangenen Jahre weiterzeichnet.

Das Messe-Motto im Jahr 9 lautet "Lightening the Age of Transformation". In diesem Sinne sprechen wird unter anderem Sheryl Sandberg. Die Facebook-Managerin ist Aushängeschild für Tag 1 der Messe, ihr wird Platz in der großen Congress Hall eingeräumt. Marc Pritchard, Chief Brand Officer des weltweit größten Werbungtreibenden Procter & Gamble, ist zum zweiten Mal Gast der Dmexco – und wird sicher mit Spannung erwartet. Zumal P&G digitale Spendings in Frage gestellt hat.

Bei der Messe lässt es sich das Unternehmen indes nicht nehmen, den neuen "Start-up-Hatch" als Partner zu begleiten, ein Live-Pitchformat für Digitalgründer mit Gewinnchancen.

Novum bei der Messe in Köln.

Novum bei der Messe in Köln.

Wer aus Marketing, Werbung und Medien anreist 

An interessanten Marketern wird es Mitte September in Köln nicht mangeln. So dürfen Ikea-Global CMO Claudia Willvonseder, Alison Lewis (Global CMO Johnson & Johnson) oder auch Samsungs US-Marketingleiter Marc Mathieu über neue Erzählformen in der Werbung berichten. Die Digitalisierung und neue Kanäle machen es möglich. An ausgewiesenen Digitalspezialisten wartet die Messe unter anderem mit Dieter May (SVP Digital Products & Services BMW) oder mit Bob Greenberg auf, Founder, CEO & Chairman der Digitalagentur R/GA.

Das weltweite Agenturgeschäft wird unter anderem durch WPP-Lenker Sir Martin Sorrell vertreten, der bei seinem dritten Auftritt bei der Dmexco seinen Talk mit Twitter-Chef Jack Dorsey fortsetzen wird. Auch vor Ort: Steve King (CEO Publicis Media), Nigel Morris (Chief Strategy & Innovation Officer Dentsu Aegis Network) oder auch Mainardo de Nardis (Global CEO/OMD Worldwide). 

Dmexco-Premiere feiert Tim Kendall, President des Bilderdienstes Pinterest. Die bewegte Konkurrenz ist in Person von Imran Khan, CSO Snapchat, auf der Dmexco vertreten. Über den Transformationsprozess speziell bei Medienhäusern werden Publisher wie Mark Thompson (CEO New York Times), Andy Bird (Chairman The Walt Disney Company), Julia Jäkel (CEO Gruner + Jahr), Miriam Meckel (Herausgeberin Wirtschaftswoche) oder Sabine Eckhardt (CCO ProSiebenSat.1) referieren.

Die Digitaler bei der Dmexco ...

Ohne die junge Influencer-Elite kommt eine Digitalmesse natürlich nicht aus: Die Youtuberin Rachel Levin (RCL Beauty 101) soll Einblick in ihre Online-Beauty-Community mit mehr als 12 Millionen Followern geben. Shelley Zalis, CEO & Founder The Female Quotient, darf aktuelle Digitaltrends wie Artificial Intelligence, Influencer Marketing, Smart Data, eSports und das Top-Thema Diversity & Equality bewerten. 

Themenschwerpunkte im Dmexco-Programm sind dieses Jahr das Internet of Things, Connected Cars, Künstliche Intelligenz, Voice Technologie, Virtual und Augmented Reality sowie zahlreiche Facetten des Smart Home.

Was wird sonst in Köln geboten? Das Startup Village wird vergrößert und in einer eigenen Halle platziert. Das Expo-Special "World of Experience" lädt Besucher ein. Eine neue sechste Halle vergrößert das Gelände. Über 1050 Aussteller werden verkündet – die Stände spiegeln die Transformation der Unternehmen wider. 

Alles in allem 570 "Top-Speaker" haben die Organisatoren eingeplant. Damit es nicht wieder so eng zugeht, hat die Dmexco sich nun für drei Eingänge entschieden. Wer günstig reinkommen will, muss sich sputen: Nur noch bis 22. August gibt es Frühstartertickets für 99 Euro. Danach wird’s deutlich teurer. Kostenlose Eintrittskarten für ganz Schnelle sind dieses Jahr abgeschafft worden

Übrigens: Eigentlich beginnt die Dmexco in diesem Jahr bereits am 11. September ... 

Eine Kooperation zur Digitalmesse.

Eine Kooperation zur Digitalmesse.

W&V wird die Dmexco in Print und Online umfangreich begleiten.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit