Vertrag mit Warner Music :
Youtuberin Bibi versucht sich als Sängerin

Youtuberin Bibi entdeckt das Musik-Business für sich. Die 24-Jährige hat bereits einen Künstlernamen und ein Plattenlabel.

Text: W&V Redaktion

- keine Kommentare

Bibi (Bianca Heinicke) kündigt auf Youtube eine Single an.
Bibi (Bianca Heinicke) kündigt auf Youtube eine Single an.

Youtuberin Bibi hat eine neue Einnahmequelle: Auf ihrem Kanal "Bibis Beauty Palace" hat die 24-Jährige eine Zusammenarbeit mit dem Musik-Label Warner Music verkündet. Am 5. Mai 2017 soll ihre Debüt-Single "How It Is (Wap Bap…)" erscheinen. Ihr Künstlername als Sängerin: Bibi H.

Bianca Heinicke hat ihre 4,5 Millionen Kanal-Abonnenten aufgefordert, den Song vorzubestellen. Auch eine CD können die Fans vorab ordern, verspricht sie - bei den Partnern Media-Markt, Saturn und Amazon. Das Lockmittel: die Nicht-Download-Käufer bekommen ein Stickerheft, das dem Silberling beiliegt. Am kommenden Freitag um 14 Uhr will sie dann das Musik-Video auf Youtube posten. 

Die PR-Story, wie es zu dieser Gesangskarriere kam: "Ich habe einen Freund, Sam, der diesen Song geschrieben und komponiert hat. Er kam zu mir und hat ihn mir gezeigt – und ich war so angetan, dass ich spontan gesagt hab: ich möchte den gern einsingen", lässt sich Bibi H. zitieren. "How It Is" handele von einer Protagonistin, in deren Leben viel schiefgeht: der Freund macht Schluss, sie verliert ihren Job, ihr Portemonnaie wird gestohlen.

Das Video kommt bereits auf über eine Million Abrufe (Stand: Freitag, 28.4.).

Bereits über 8.000 Kommentare sammeln sich unter dem Ankündigungsclip an - und nicht alle Youtube-Nutzer sind von der Idee begeistert. Eine Userin schreibt: "Vor ein paar Jahren hast du selbst in einem Video gesagt, du könntest nicht singen. Und weißt du was? Du kannst auch nicht singen." (Kommentar gekürzt). Allerdings muss man dazu sagen: Bibi gehört zu den bekanntesten Youtubern. Und egal was sie macht: Bibi H. polarisiert. 

Hier das Cover:

So sieht das Cover aus.

So sieht das Cover aus.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit