Kreative Köpfe :
Was David Shing inspiriert

Mindmapping, Galerien, Coco Chanel. AOLs Digital Prophet David Shing ("Shingy") dazu, was ihn kreativ sein lässt. Der Auftakt unserer Reihe kreativer Köpfe.

Kreative gibt es nicht nur in Werbeagenturen. Wir wollten von schöpferischen Menschen aus verschiedenen Gebieten wissen: Was inspiriert euch eigentlich? Was hilft euch, kreativ zu sein? In der monothematischen W&V-Printausgabe 24 und hier als einem Teil des Schwerpunkts Projekt Kreativität auf wuv.de zeigen wir die Antworten von verschiedensten Köpfen - aus Mode, Kunst, Handwerk, Digitalunternehmen und der Werbebranche. Eine Woche steht Kreativität bei uns besonders im Fokus.

Hier zum Auftakt die Antworten von David Shing, Digital Prophet von AOL, was ihm hilft, kreativ zu sein.

Werkzeuge

Ich bin ein großer Fan des Mind Mapping. Es ist so einfach, sich ablenken zu lassen von der Vielfalt von Medien auf so vielen Plattformen. Ich nutze das Mind Mapping, um meine Gedanken zu fokussieren und ich fasse Ideen dann in einer Art 360-Grad-Ansicht zusammen: die zentrale Idee befindet sich in der Mitte und die weiteren Ideen sammeln sich strahlenförmig rundherum an. Das spart Unmengen von Zeit, denn nur einzelne Wörter werden notiert. 

Inspirationsquelle

Sich Zeit zu lassen, Dinge zu entdecken, ist wohl die wahre Quelle der Inspiration. Es klingt offensichtlich, aber es braucht viel Disziplin, um Raum zu schaffen für Dinge wie Musik zu machen, Galerien zu besuchen, Architektur zu bestaunen, oder Essen zuzubereiten – denn es ist eine Kunstform und nicht nur Kraftstoff. 

Vorbilder

Mode-Designer Gabrielle Bonheur "Coco" Chanel wird immer eine Inspiration für mich sein. Nicht nur für die atemberaubende Stücke und die Tatsache, Mode als Kulturgut anzusehen, sondern auch für ihre biografischen Geschichten über ikonisches Design. Zudem ist Andy Warhol immer einer meiner Idole. Ich bewundere vor allem, seinen Willen, eine Vielzahl an Medienformen auszuprobieren: Malerei, Siebdruck, Fotografie, Film und Skulpturen mit spielerischen Elementen.   

Materialien

Ich versuche in meiner Kreativität immateriell zu sein: Aufmerksamkeit ist mein bestes Material.

Der Australier David Shing war früher AOLs Head of Media and Marketing für Europa. Inzwischen ist er von New York aus als Digital Prophet für das Unternehmen tätig, identifiziert neue digitale Trends und spricht auf zahlreichen Konferenzen. Und nachts wird er gelegentlich zum Singer-Songwriter, wie er selbst sagt.


Autor:

Ralph Pfister
Ralph-Bernhard Pfister

Ralph Pfister ist Koordinator im Marketing-Ressort. Er schreibt hauptsächlich über digitales Marketing, digitale Themen und Branchen wie Telekommunikation und Unterhaltungselektronik. Sein Kaffeekonsum lässt sich nur in industriellen Mengen fassen. Für seine Bücher- und Comicbestände gilt das noch nicht ganz – aber er arbeitet dran.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit