Corinna Falusi im Videointerview :
"Blondchen, halt mal die Pappe hoch"

Als eine der wenigen Kreativchefinnen hat Corinna Falusi, CCO bei Mother New York, schon so manchen Machospruch kassiert. Im Video spricht sie über ihre Erfahrungen als Frau in einer Männerdomäne.

Text: Gabriella Maria Bassu

W&V hat Corinna Falusi, CCO und Partner der Agentur Mother New York, in München zum Videointerview getroffen.
W&V hat Corinna Falusi, CCO und Partner der Agentur Mother New York, in München zum Videointerview getroffen.

Eigentlich will sie gar nicht über ihr Geschlecht  reden, sondern ihre Arbeit für sich sprechen lassen. Weil die Realität leider anders aussieht, hat Corinna Falusi, CCO und Partner der Agentur Mother New York, mit W&V über Frauen in der Kreativbranche gesprochen. In die Werbebranche ist die gebürtige Münchenerin zufällig geraten und hat es bis an die kreativen Spitzenpositionen bei Ogilvy und jetzt Mother gebracht. W&V-Mitarbeiter Uli Kurz hat sie in ihrer alten Heimat zum Videointerview getroffen - ganz privat, im Haus ihrer Eltern.

 

Corinna Falusi kommt ursprünglich aus München, hat in Deutschland, den Niederlanden sowie den USA für Kunden wie BMW, Stella Artois oder die UNO gearbeitet. Ihre Laufbahn begann sie bei Jung von Matt in Hamburg, gefolgt von zehn Jahren bei Strawberryfrog in Amsterdam und New York. Danach wechselte sie für fünf Jahre zu Ogilvy & Mather New York, wo sie 2015 zum CCO ernannt wurde. Seit 2016 ist sie CCO und Partner bei Mother New York.


Autor:

Gabriella Maria Bassu
Gabriella Maria Bassu

schreibt im Ressort Marketing, schwerpunktmäßig über Handel, Lebensmittel und Getränke sowie Digitales. Als Bewegtbild-Verantwortliche ist sie Online vor allem hinter der Kamera unterwegs. Hat bei W&V und Kontakter volontiert. Ist ohne Rad und ausreichend Kaugummi nur ein halber Mensch.


403 Forbidden

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Wir sind gleich wieder für Sie da!