"Als uns aufgefallen ist, dass Edeka noch immer Lebensmittel und keine Rapkultur verkauft, haben wir uns vor Schreck kurz einmal in der Cypher gedreht. Gott sei Dank konnten wir Luciano davon überzeugen, noch schnell mit uns einen friggedy-freshen Hip Hop-Viral zu machen. Zugegeben: Wir waren wirklich spät dran, die Konkurrenz hat diesen funky Trend schon länger verfolgt", so Joachim Bosse, Kreativchef bei Dojo.

Der Vierminüter kommt wie der der Vorgänger "Mach Geschäfte mit Kartoffeln" auch in diesem Jahr von Dojo, diesmal erstmalig in Kooperation mit dem hauseigenen Musikunternehmen A Million Entertainment. Regie führte Niels Münter, wie bereits bei dem ersten Edeka-Ausbildungsvideo mit den Ostboys und dem Weihnachts-Viral für Conrad von Dojo.

Weitere Informationen über den Spot und die mehr als 40 Berufsbilder und Duale Studiengänge bei Edeka gibt es auf der Website und bei @edekakarriere auf Facebook. Jedes Jahr starten rund 7.000 Schulabgänger in ihr erstes Ausbildungsjahr, insgesamt absolvieren aktuell mehr als 18.000 junge Menschen ihre Ausbildung bei Edeka oder Netto Marken-Discount.

Der Hauptspot wird zunächst auf dem Youtube-Channel Locosquad gezeigt – weitere Snippets gibt es auf Lucianos Instagram @luciano_loco030.



Ulrike App
Autor: Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.