Das Klischee schlechter Arbeitsbedingungen in Agenturen wurde mit dieser Untersuchung widerlegt. 85 Prozent der Agenturmitarbeiter beurteilen ihre derzeitige Tätigkeit sehr gut bis befriedigend, 60 Prozent als sehr gut oder gut. 44 Prozent würden allein die Note "gut" vergeben. Vor allem bei Trainees, Praktikanten und Azubis ist die Zufriedenheit im Job im Vergleich zu 2014 deutlich gestiegen. Vor allem die Frage, ob die derzeitige Tätigkeit den Vorstellungen nach dem Studium entspricht, beantworteten rund ein Viertel der befragten Trainnes und Auszubildenden positiver.

Auch die Work-Life-Balance wird von den meisten  Agenturmitarbeitern geschätzt und ist auf den unteren Hierarchieebenen am besten. Die Einschätzungen von Mitarbeitern mit Kindern liegen mit 70 Prozent sogar höher als die der Mitarbeiter ohne Kinder, die zu 68 Prozent ihre Work-Life-Balance mit sehr gut, gut oder befriedigend beurteilen.


Autor:

Anja Janotta, Redakteurin
Anja Janotta

seit 1998 bei der W&V - ist die wohl dienstälteste Onlinerin des Hauses. Am liebsten führt sie Interviews – quer durch die ganze Branche. Neben Kreativ- und Karrierethemen schreibt sie ab und zu was völlig anderes - Kinderbücher. Eines davon dreht sich um ein paar nerdige Möchtegern-Influencer.