Verlagsleiter der Bauer-Jugendmarke :
Karsten Binke leitet Bravo

Bauers Bravo bekommt am Standort München einen neuen Verlagsleiter: Karsten Binke. Wohin es seine Vorgängerin Verena Mölling zieht ...

Text: Petra Schwegler

Karsten Binke steht ab sofort an der Spitze von Bravo.
Karsten Binke steht ab sofort an der Spitze von Bravo.

Karsten Binke ist seit dem 1. Januar Verlagsleiter für die Bravo-Gruppe aus dem Hause Bauer – zusätzlich zu seiner Tätigkeit für die Bauer-Premium-Titel Happinez, Einfach.sein und It’s Style. In seinem erweiterten Aufgabenbereich ist der 39-Jährige zuständig für die Gesamtmarke Bravo am Standort München.

Gemeinsam mit dem Redaktionsteam Yvonne Huckenholz und Claudia Lück soll Karsten Binke die Bauer-Jugendmarke "auf allen Kanälen weiterentwickeln, seine jahrelange Erfahrung einbringen und somit neue Impulse setzen", wie es in der Mitteilung vom Dienstag heißt.

Karsten Binke startete 2007 als Trainee bei der Bauer Media Group und war seitdem in verschiedenen Funktionen tätig: Nach Stationen in der Bauer Vertriebs KG und der Stabsstelle Konzerngeschäftsleitung hat er in der Premium-Gruppe in den letzten vier Jahren unter anderem die Marke Happinez weiterentwickelt und den Launch der Zeitschrift Einfach.sein begleitet.

Karsten Binke folgt auf Verena Mölling. Die 37-Jährige verlässt die Bravo-Gruppe auf persönlichen Wunsch und kümmert sich künftig als Director Business Development bei Bauer Premium um die Entwicklung neuer Projekte. Mölling ist seit 2013 am Standort München für die Jugendmarke tätig, seit 2014 als Verlagsleiterin. 


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.