Under Armour stritt die Vorkommnisse in einem Statement gegenüber der Zeitung nicht ab. "Wir können und werden es besser machen", teilte Gründer und Chef Plank mit. Die Mitarbeiter verdienten ein respektvolles Arbeitsumfeld. Er glaube, dass "systemische Ungleichheit" ein globales Problem sei, so Plank weiter - bei Under Armour sei bereits ein bedeutender kultureller Wandel im Gange. Auch der große Rivale Nike hatte dieses Jahr mit Berichten über Sexismus-Vorwürfe und Diskriminierung für Aufsehen gesorgt.

am/dpa


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.