Konsumenten-Widerstand gegen Bezahlschranken

Probleme sieht die Studie aber auch im Hoffnungsträger vieler Publisher: der Paywall. Denn hier erwarten die Studienautoren einen beträchtlichen Widerstand der Konsumenten: "Unsere Untersuchungen legen nahe, dass in den meisten Ländern nur eine kleine Minderheit bereit ist, für ein Digital-Abonnement zu zahlen."

Und weiter: "Ein News-Abonnement erscheint im Vergleich zu Netflix oder Spotify bereits als teuer, von zwei oder drei Abonnements mal ganz abgesehen. Kurzum: Paywalls könnten zu einer wachsenden Verärgerung der Konsumenten führen und vielen Menschen einen weiteren Grund liefern, auf Nachrichten ganz zu verzichten."

Zugleich erwarten die Studienautoren eine zunehmende Nutzung von "Subscription Blockers" – Software oder Browser-Erweiterungen wie Unpaywall, die bestehende Bezahlschranken umgehen.


Autor:

Franz Scheele
Franz Scheele

Schreibt als freier Autor für W&V Online. Unverbesserlich anglo- und amerikanophil interessieren ihn besonders die aktuellen und langfristigen Entwicklungen in den Medien- und Digitalmärkten Großbritanniens und der Vereinigten Staaten.