Umbenennung zum Umzug :
Aus VHB wird Handelsblatt Media Group

Mit Bezug der neuen Zentrale wird sich die Verlagsgruppe Handelsblatt den englischen Namen Handelsblatt Media Group zulegen.

Eine Änderung für den Bauplan: Am Gebäude wird künftig Handelsblatt Media Group prangen.
Eine Änderung für den Bauplan: Am Gebäude wird künftig Handelsblatt Media Group prangen.

Wenn die Verlagsgruppe Handelsblatt im Dezember die neue Unternehmenszentrale bezieht, wird der neue Name Handelsblatt Media Group am Düsseldorfer Gebäude prangen. Eine entsprechende Meldung von "Turi2" bestätigte eine Sprecherin des Holtzbrinck-Unternehmens auf Anfrage. Der Umzug wird genutzt, um sich umzubenennen.

Der neue Name solle dafür stehen, dass die VHB inzwischen viel mehr sei als ein reines Printhaus. Die Düsseldorfer verstünden sich inzwischen auch als Digital- und Bewegtbildanbieter. Hinzu kommt eine In-House-Agentur für Kommunikationslösungen. Die englische Zusatz "Media Group" soll die internationale Ausrichtung unterstreichen. Das Haus bietet etwa die englischsprachige Global Edition an.

Seit gut einem Jahr wird neu gebaut. Mehr Raum im hochmodernen Gebäude wird die Verlagsgruppe Handelsblatt ab Dezember für rund 700 Mitarbeiter am neuen Standort im Düsseldorfer Stadtteil Pempelfort haben. Mehr Platz als bisher in der Düsseldorfer Kasernenstraße muss sein, zumal Redaktionen und Geschäftsbereiche inklusive der Tochtergesellschaften iq media marketing oder Handelsblatt Fachmedien unter einem Dach gebündelt werden.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit