Berliner Verlag: Rohloff wird Nachfolger von Depenbrock

Oliver Rohloff soll zum Berliner Verlag zurückkehren und dort die Nachfolge von Josef Depenbrock antreten.

Text: W&V Redaktion

Oliver Rohloff, Vorsitzender der Geschäftsführung des Zeitungsgruppe Aachen, soll neuer Geschäftsführer des Berliner Verlags werden. Dies erfuhr Werben & Verkaufen aus Verlagskreisen. Von der Zeitungsgruppe Aachener war keine Stellungnahme hierzu zu erhalten.
Rohloff folgt auf Josef Depenbrock, der bislang Geschäftsführer der BV Deutsche Zeitungsholding ist sowie Chefredakteur der Berliner Zeitung. Rohloff war bis Ende 2005 Geschäftsführer des Berliner Verlags. Er hatte erst Anfang 2007 die Geschäftsführung des Zeitungsverlags Aachen übernommen.
Die Kölner Mediengruppe DuMont hatte die BV Deutsche Zeitungsholding von der britischen Mecom-Gruppe für 152 Millionen Euro übernommen. Zur Gruppe gehört die "Berliner Zeitung" sowie die Hamburger Morgenpost. Das Bundeskartellamt hat der Übernahme durch den Kölner Zeitungskonzern DuMont Schauberg bereits zugestimmt. Die Hauptversammlung von Mecom muss den Deal allerdings noch abnicken.
M. DuMont Schauberg war für einen Kommentar vorerst nicht zu erreichen.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.