Dennoch ist man beim Boston Globe glücklich über das Erreichen dieser Zielmarke und führt sie auf "Experimente mit dem Metered Model der Online-Paywall" zurück, auf neue digitale Test-Angebote sowie neue Apps. Und es gibt noch einen weiteren Aspekt: Auch wenn die Print-Abonnenten noch den höheren Umsatz bringen – sie sorgen auch durch den Druck und Vertrieb für deutlich höhere Kosten als die Digital-Abonnenten.


Autor:

Franz Scheele
Franz Scheele

Schreibt als freier Autor für W&V Online. Unverbesserlich anglo- und amerikanophil interessieren ihn besonders die aktuellen und langfristigen Entwicklungen in den Medien- und Digitalmärkten Großbritanniens und der Vereinigten Staaten.