Schwierigster Punkt für eine Fusion dürfte die Bewertung der Unternehmen sein. CBS ist der nach Zuschauerquoten erfolgreichste der großen TV-Networks in den USA, während Viacom mit Kabelkanälen wie MTV, Nickelodeon, VH1 und Comedy Central in den vergangenen Jahren Zuschauerverluste hinnehmen musste. Allerdings scheint der neue Viacom-CEO Bob Bakish das Unternehmen wieder auf die Erfolgsspur zu bringen. Derzeit liegt laut Bloomberg der Marktwert von Viacom bei 13 Milliarden Dollar, der von CBS bei 19,7 Milliarden Dollar.


Autor:

Franz Scheele
Franz Scheele

Schreibt als freier Autor für W&V Online. Unverbesserlich anglo- und amerikanophil interessieren ihn besonders die aktuellen und langfristigen Entwicklungen in den Medien- und Digitalmärkten Großbritanniens und der Vereinigten Staaten.