Frank Dopheide, Sprecher der Geschäftsführung der Handelsblatt Media Group: "So unterschiedlich unsere Zielgruppen auch sind – eines verbindet alle: In einer Welt der Murrenden sind sie die Macher. Wir machen unseren Namen zur Mission: Erst durch das Handeln erzeugt Information ihre Wirkung – für den Leser, für ein Unternehmen, für die Gesellschaft."

Der erste kommunikative Flight der Kampagne dauert bis Mitte Juni. Die Print- und Onlinemotive werden in Titeln wie Der Spiegel, Focus, Stern, Die Zeit und Frankfurter Allgemeine Zeitung geschaltet. Ende April kommt ergänzend ein 30-sekündiger TV-Spot hinzu; er wird auf den Sendern ARD, n-tv und N24 ausgestrahlt. Geplant sind außerdem flankierende Social Media-Maßnahmen auf Instagram und Facebook. Die Handelsblatt Media Group investiert in den Auftritt nach eigener Aussage ein Bruttomediavolumen "im mittleren einstelligen Millionen-Bereich".


Autor:

Manuela Pauker
Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde