Wachsender Beliebtheit erfreut sich das WM-Angebot in der ZDF-Mediathek: Bereits nach der Vorrunde seien hier neue Rekordwerte für die Nutzung der Livestreams und bei den Visits erzielt worden, so Bellut. An den ZDF-WM-Sendetagen wurden durchschnittlich 6,41 Millionen Visits registriert. Bei den beiden im ZDF übertragenen Spielen der deutschen Mannschaft wurden Rekordwerte von 9,36 Millionen Visits (27. Juni) beziehungsweise 7,46 Millionen Visits (17. Juni) erzielt.

Achtelfinal-Verteilung steht

Top-Werte gab es auch für die Nutzung des Livestreams bei den beiden deutschen Spielen mit 9,12 Millionen Sichtungen (27. Juni) und 6,26 Millionen Sichtungen (17. Juni). Der 24/7-Livestream erreicht durchschnittlich 5,19 Millionen Sichtungen pro Tag.

Wie sich die Nutzung nach dem frühen Aus der deutschen Kicker entwickelt, wird sich bald zeigen. Über die Aufteilung der Achtelfinalspiele haben sich ARD und ZDF bereits verständigt: Die ARD überträgt am 30. Juni die Begegnungen Frankreich – Argentinien sowie Uruguay – Portugal,  am 3. Juli Schweden – Schweiz und England gegen Kolumbien. Das ZDF zeigt am 1. Juli die Spiele Spanien – Russland und Kroatien – Dänemark , am 2. Juli Brasilien – Mexiko und Belgien – Japan.


Autor:

Manuela Pauker
Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde