„Wir werden unseren Weg zielsicher weitergehen. ServusTV steht für Fernsehen mit Mut zum Einzigartigen und dem gewissen Sehnsuchtsfaktor. Daher investieren wir in anspruchsvolle Programmformate mit inhaltlicher Relevanz für Deutschland, wie etwa Dokumentationen, niveauvolle Spielfilme, exklusive Live-Sport-Events und Serien-Highlights. Das gilt sowohl für Eigenproduktionen als auch für Lizenzprogramme“, so Gerhard Riedler, Global Head of Media Sales im Red Bull Media House, zu dem die Marke ServusTV gehört.

„Meiberger“ – das Krimi-Highlight im November und Dezember