Die Kampagnenbuchung soll ab 2018 über die neuen Kompetenzcenter laufen. Ziel soll es sein so mehr messbare Reichweite für In-Page -und In-Stream-Werbung zu schaffen.

Mehr Transparenz liefert auch die jüngste Ausweisung im Vermarkterranking der Agof daily digital facts. Demnach rutscht die Dachmarke Ad Alliance auf Platz zwei - bei einer Reichweite von 71 Prozent.

Der Schulterschluss der Bertelsmann-Töchter RTL und G+J zur Ad Alliance fand 2016 statt. Seit September gehört nun auch Mitbewerber Spiegel Media zum Verbund.



Katrin Otto
Autor: Katrin Otto

ist Expertin für Medien. Sie schreibt über Radio, Außenwerbung, Kino, Film und und natürlich Podcast und Streaming. Privat ist sie gern auf Konzerten, im Kino oder im Wasser.


Aktuelle Stellenangebote