70.000 JWD-Exemplare verkauft :
Es läuft beim Joko-Magazin

Steile Printkarriere für Joko Winterscheidt: Seine G+J-Zeitschrift JWD setzt sich nach verkaufter Auflage mit Ausgabe 1 an die Spitze im Männer-Lifestyle-Segment.

Text: Petra Schwegler

Gruner + Jahr meldet für die erste Ausgabe von Joko Winterscheidts Magazin JWD 70.000 verkaufte Exemplare. Dies sei ein "großer Erfolg", heißt es am Mittwoch aus Hamburg.

Die Zeitschrift JWD hat am Kiosk mit einer Auflage von 200.000 Exemplaren Ende März losgelegt. "Damit setzt sich JWD gleich mit der ersten Ausgabe deutlich an die Spitze im Männer-Lifestyle-Segment", so das Medienhaus.

Am Donnerstag kommt nun die zweite Ausgabe des Joko-Blatts in den Handel, Anzeigenschluss für die dritte Ausgabe ist am 27. April. JWD kostet 4,40 Euro und erscheint mit zehn Ausgaben jährlich.

Ein Renner am Kiosk ...

Ein Renner am Kiosk ...

Alexander Schwerin, Publisher Stern-Gruppe, stellt – ermutigt vom großen Aufschlag am Kiosk – weitere Neustarts in Aussicht: "Wir werden weiter mutig immer wieder neue Dinge ausprobieren." Dabei lässt sich Gruner & Jahr auch nicht von aktuellen Rückschlägen bei Neon, Cord oder Deli stören ...


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.