Ex-BBDO-Mann Felber macht "Superior Magazine"

Ex-BBDO-Finanzer Tom Felber startet mit dem "Superior Magazine" im Premium-Print-Segment. Es geht um Mode, Beauty, Kunst - und Anspruch.

Text: Petra Schwegler

Mit dem "Superior Magazine" geht ein neues Magazin im Mode-Premium-Segment an den Start. Start-Auflage: 5000 Stück. Künstler und Designer gestalten das quartalsweise erscheinende Magazin mit, das mit einem Online-Auftritt verknüpft ist. Der Kopf hinter dem Magazin ist ein langjähriger Werber: Tom Felber, Ex-Finanzchef von BBDO Düsseldorf, Berlin und Stuttgart. Der Einführungs-Copypreis beträgt acht Euro. Das "Superior Magazine" erscheint alle drei Monate jeweils unter einem bestimmten Thema mit dem Anspruch, als "avantgardistisches Medium für Mode- und Fotografie-Liebhaber" im Premium-Segment einen Platz zu finden. Das Blatt finanziert sich über den Anzeigenverkauf sowie den Vertrieb des Printmagazins über den Onlinestore und in ausgewählten Verkaufsstellen. In Berlin und Köln ist es in Stores erhältlich, weitere Ballungsräume kommen in Kürze hinzu. In Zukunft solle auch eine Finanzierung über Onlinewerbung im "Superior“-Onlinemagazin hinzukommen, so Felder, der insbesondere crossmediale Werbung im Print- und Onlinemagazin anstrebt.

Alle Textbeiträge im "Superior"-Printmagazin sind in englischer Sprache. Das Onlinemagazin ist mit dem Printmagazin eng verknüpft; Text- und Bildbeiträge des Printmagazins werden online durch Hintergrundberichte, Meinungen und Kommentare, Fotogalerien und Videos ergänzt und multimedial angereichert. Um zu einer gleichzeitigen Nutzung aller Inhalte zu gelangen, können die Leserinnen und Leser des Printmagazins mit ihrem Smartphone beziehungsweise Tablet-PC die zugehörigen Online-Inhalte über QR-Codes abrufen. Überdies ist das Team im Social Web sehr stark vertreten - bei Facebook, Twitter und Co.

Vorgestellt haben Tom Felber, Publisher/Chief Editor, und Marc Huth, Photography Director, der Öffentlichkeit das neue Magazin anlässlich der Fashion Week Berlin am 4. Juli. Konzept: Das "Superior Magazine" will sich "multimedial den facettenreichen Themen und Trends aus der Modewelt" widmen. Stücke international angesagter Designer und Models ebenso wie junger Talente werden in aufwendigen Shootings per Fotostrecken und Videos gezeigt. Hinzu kommen Beauty-Shootings, für die Felber verspricht: Make-up und Hair werden zu "Kunstwerken mit einem besonderen Charakter". Art und Design im Modekontext sollen bei "Superior Magazine" nicht nur thematisch behandelt werden: "Künstler und Designer gestalten das Magazin auch regelmäßig mit und verleihen ‚Superior Magazine‘ ein besonderes Flair", so die Macher in einer Mitteilung. Zudem sei dem Blatt gesellschaftliches und soziales Engagement sehr wichtig. "Deshalb berichtet 'Superior Magazine‘ regelmäßig über entsprechende Initiativen aus der Kreativszene und unterstützt diese tatkräftig", heißt es.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.