So wirbt Anja Delastik für die Facebook-Community-Ausgabe

Facebook-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Facebook angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wie Mobile Video zum Einsatz kommt

Höhepunkt der neuartigen Zusammenarbeit ist die Live Week vom 3. bis 7. Juli. Zum Erscheinen der Facebook-Community-Ausgabe senden Digital- und Print-Redaktion der "Cosmopolitan" dann eine Woche live aus dem Hamburger Büro von Facebook und bieten den Fans Einblicke in alle Themengebiete.

Im Zeitraum von drei Monaten sollen so nach Bauer-Angaben mehr als 30 Videos und Lives auf der Facebook-Fanpage von "Cosmo" entstehen, die mehrere Millionen Frauen in der relevanten Leserzielgruppe erreichen sollen. Und: Die gemeinsam produzierten Inhalte sind "neben dem inhaltlichen Fit mit den Zielgruppeninteressen optimal auf die mobile Mediennutzung ausgerichtet: Vom 1:1-Format der Videos über den Einsatz von Texteinblendungen bis hin zur Länge", wie es heißt.

Was die Partner erwarten

Inga Leister, Digital Business Director Women, Youth & Food Bauer Xcel Media, erhofft sich viel von der Partnerschaft. "Durch starken Videocontent auf Facebook schaffen wir Wachstum, indem wir neue Zielgruppen erreichen, aktivieren und stärker an unsere Marke binden. Dabei ist uns die Nähe zu unserer Zielgruppe immens wichtig."

Guido Bülow, Strategic Partnerships Manager von Facebook Deutschland, meldet sich so zu Wort: "Dieses Leuchtturm-Projekt zeigt insbesondere die Chancen von Mobile-Video für Medienmarken: Medien können Facebook vielseitig nutzen, um ihre Marke zu stärken und neue Zielgruppen zu erreichen. Richtig umgesetzt ist mobiles Bewegtbild auf Facebook aufmerksamkeitsstark, unterhaltend und bietet zukünftig weitere Möglichkeiten zur Monetarisierung."

Mag Facebook Live im Einsatz für eine Magazin-Produktion ein Novum sein: Der Gedanke, dass die Community im Social Web an einer Heftproduktion mitmischt, wurde bereits 2011 beim Revival von "Max" durch Burda umgesetzt. Eine "Facebook Live Edition" kam im vergangenen Sommer bereits auf den Markt – allerdings auf den englischen. Die britische Ausgabe der "Grazia" war dabei Facebook-Partner. 


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.