Cyberobics als Partner bei GNTM :
Fitnessplattform sponsert Heidis Topmodel-Show

Germany's Next Topmodel bekommt Unterstützung dabei, die Modelanwärterinnen bei Heidi Klum in Form zu bringen.

Text: Susanne Herrmann

Andrea Speir aus L.A. und ihre Cyberobics-Kollegen werden mit den 2018er-Topmodel-Kandidatinnen trainieren.
Andrea Speir aus L.A. und ihre Cyberobics-Kollegen werden mit den 2018er-Topmodel-Kandidatinnen trainieren.

Ab 8. Februar werden bei ProSieben wieder Dutzende Mädchen darum buhlen, Germany's Next Topmodel zu werden. Um das Format ein bisschen anzuheizen, wird Heidi Klum mit den "Meeedchen" gleich mal in die Karibik fliegen. Die Co-Juroren Thomas Hayo und Michael Michalsky stellen ihr nach Angaben des Senders 50 Anwärterinnen vor, die sie in ganz Deutschland gesucht haben.

Außerdem neu ist der Magazin-Partner: Nachdem die Cosmopolitan raus ist, wird die Siegerin der Castingshow 2018 auf dem Cover der Harper's Bazaar zu sehen sein.

Und ein neuer Sponsor ist an Bord, der sowohl mit einer Kampagne als auch als Teil der Show dabei sein wird: Die Online-Fitnessplattform Cyberobics (Teil der McFit-Gruppe) soll, so das Unternehmen, "die Kandidatinnen mächtig ins Schwitzen" bringen.

Auf ProSieben, auf Prosieben.de, der Sender-App sowie im Social Web wird Cyberobics mit Clips und Displays vertreten sein. Paket. Die Kampagne wurde von Jung von Matt/Spree entwickelt und wird über den gesamten Staffelzeitraum eingesetzt. Kampagnenmotive sind unter anderem diese beiden.

Cyberobicskampagne von JvM/Spree.

Cyberobicskampagne von JvM/Spree.

Oliver Schulokat, Geschäftsführer von Cyberobics: "Unsere Marke passt perfekt zum Konzept des TV-Formats, und wir sehen in der medialen Integration sehr viel Potenzial. Mit GNTM erreichen wir einen Großteil unserer Kernzielgruppe und erhoffen uns für unsere noch junge Marke eine enorme Bekanntheitssteigerung."

Cyberobics hat unter dem Claim "Train like Hollywood" Workouts für die Plattform gedreht, die mit Trainern in den USA in Los Angeles aufgenommen worden sind. Mehr als 70 verschiedene Kursen sind on demand abrufbar, trainiert wird daheim oder unterwegs - Fitness im Streamingabo (für 9,99 Euro im Monat), quasi. Alle zwei Wochen komme ein neues Workout dazu.

Damit werden also die Modelanwärterinnen in Form gebracht. Sofern es nötig ist. Das wiedeurm ist eine Streitfrage.

So hat das Meinungsforschungsinstitut Yougov nun eine repräsentative Umfrage veröffentlicht, der zufolge eine Mehrheit in Deutschland der Ansicht ist, die Castingshow vermittle ein falsches Schönheitsideal. Dabei stimmten 74 Prozent der Befragten dieser Aussage zu, 22 Prozent "eher", 52 Prozent "voll und ganz".