Wahlratgeber bei "Pussy Terror TV" :
Fremdschämen mit Carolin Kebekus an der Wahlurne

Platt kommt Carolin Kebekus mit "Pussy Terror TV" aus der Sommerpause zurück. Sie tritt für die ARD aufgebrezelt und abgedreht an die Wahlurne.

Text: Petra Schwegler

Fremdschämen angesagt: Carolin Kebekus albert als Tussi in der Wahl(umkleide)kabine herum.
Fremdschämen angesagt: Carolin Kebekus albert als Tussi in der Wahl(umkleide)kabine herum.

Carolin Kebekus ist mit "Pussy Terror TV" aus der Sommerpause zurück. Und gleich zum Auftakt wird es fast ein wenig peinlich im Ersten: Pünktlich zum Bundestagswahlkampf widmet sich die Comedian dem Wahlverhalten der Bürgerinnen im Land -  mit einer überdrehten Anleitung zum richtigen Wählen, die nach Senderangaben "sogar Frauen" verstehen würden. Ein Seitenhieb auf die "Wahlunlust" von Frauen soll am Donnerstag um 22.25 Uhr in der ARD zu sehen sein.

Aber Achtung: Das Stück schrammt für Frauen hart an der Grenze des Erträglichen vorbei. Zumal sich Kebekus ganz in die Rolle der Tussi begibt, die beispielsweise die Wahlkabine mit der Umkleidekabine verwechselt. Aufgebrezelt und abgedreht an der Wahlurne - platt? Auf jeden Fall. Aber schauen Sie doch einfach den "Wahlratgeber für Frauen" von Carolin Kebekus im Youtube-Kanal des Ersten an:

Für mehr Kabarett-Niveau könnte in der Tat ein Hass-Tweet-Quiz sorgen, für das Kebekus als Gast die ZDF- Moderatorin Dunja Hayali eingeladen hat. "Shitstorm-erprobte Frauen" treffen dabei aufeinander, wie es in der Ankündigung heißt. Im Quiz soll eruiert werden, wer von den Damen besser weiß, wie die Hass-Tweet-Schreiber des anderen ticken. Quizmaster ist übrigens Comedian Bastian Pastewka.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.