Update: Auch hierzulande meldet Sky inzwischen "fantastische Reichweiten" für Staffel 6. Weitere 310.000 Kontakte sahen demnach das Staffelfinale plattformübergreifend am ersten Tag. Damit habe der aktuelle Durchgang "insgesamt mehr Zuschauer in seinen Bann gezogen als je eine Serienstaffel zuvor", heißt es von der Pay-TV-Plattform.

Insgesamt erreichte "Game of Thrones" demnach in der Zeit vom 24. April bis zum 27. Juni eine kumulierte Reichweite von 6,69 Millionen Kontakten im Sky-Reich. Die HBO-Serie erzielte so ein Reichweitenplus von 24 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Erhebungszeitraum in Staffel 5. Ein großer Teil der Fans sah die aktuelle Staffel übrigens nicht linear und damit nicht auf dem klassischen TV-Gerät.



Petra Schwegler, Redakteurin
Autor: Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.