HBO geknackt :
Hacker stehlen neue Folgen von "Game of Thrones"

Data-Leak bei HBO: Neue Folgen des Serien-Hits "Game of Thrones" haben sich Hacker gemopst. Aber der Schaden ist noch viel größer. 

Text: Petra Schwegler

HBO ist gehackt - und neue Folgen des Serienhits "Game of Thrones" sind geleakt.
HBO ist gehackt - und neue Folgen des Serienhits "Game of Thrones" sind geleakt.

HBO ist Opfer eines Hacker-Angriffs geworden. Es seien kürzlich durch Datenraub Informationen entwendet worden, zitiert die US-Zeitschrift "Entertainment Weekly" aus einer Mitteilung des Time-Warner-Abosenders. Der Cyber-Vorfall werde untersucht, Sicherheitsexperten seien eingeschaltet worden.

Laut "Entertainment Weekly" soll unter anderem die beliebte Fantasy-Serie "Game of Thrones" betroffen sein.  Insgesamt wurden 1,5 Terabyte an Daten gestohlen, darunter sollen Folgen aus der Mitte Juli angelaufenen siebten Staffel des HBO-Hits sein. So sollen die Hacker in einer anonymen E-Mail an Reporter "Game of Thrones"-Inhalte als gestohlenes Material erwähnt haben. Auch sollen die Serien "Ballers" und "Room 104" betroffen sein.

Haben Digitalunternehmen, Mediaagentur oder Telekommunikationhäuser gehäuft Probleme mit dem Datenklau, so werden Inhalteanbieter von Hackern regelrecht erpresst. Anfang Mai, kurz vor Start der 5. Staffel von "Orange is the New Black", musste Netflix dran glauben. Die neuen Folgen des Streaming-Hits wurden vorab ins Netz gestellt.

ps/dpa


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.


Aktuelle Stellenangebote