RMS :
Joachim Feher wird Geschäftsführer von RMS Austria

Joachim Feher wird neuer Geschäftsführer von RMS Austria. Er kommt von Mediacom Wien. Noch offen ist dagegen die Nachfolge des scheidenden RMS-Chefs in Deutschland, Florian Ruckert.

Text: Katrin Otto

- keine Kommentare

Joachim Feher wird neuer Geschäftsführer von RMS Austria.
Joachim Feher wird neuer Geschäftsführer von RMS Austria.

Mit Joachim Feher geht ein Media-Vollblut bei RMS an den Start. 17 Jahre verbrachte der 50-Jährige bei Mediacom, die letzten zehn als CEO bei Mediacom Wien. Nun also der Schritt auf die Vermarkterseite. "Ich freue mich sehr, nach vielen spannenden Jahren im Agenturnetzwerk einen Perspektivwechsel vorzunehmen und mich neuen Herausforderungen auf Vermarktungsseite zu stellen", sagt Feher.

Vor seiner Agenturkarriere sammelte Feher auch Hörfunkerfahrung - und zwar bei der ORF Enterprise, dem Werbezeitenvermarkter des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Dort baute Feher die Werbezeitenvermarktung mit auf und war an der Gründung der ORF Enterprise beteiligt.

Bei RMS wird Feher gemeinsam mit dem Kaufmännischem Geschäftsführer Kai Zenke die Führungsspitze bilden. Feher folgt auf den verstorbenen Michael Graf.

"Wir sind hocherfreut mit Joachim Feher einen überaus erfahrenen und versierten Mediaexperten für die Nachfolge von Michael Graf gewonnen zu haben. Er ist ein hervorragender Branchenkenner, zudem außerordentlich vernetzt, mit langjährigen Kontakten in den gesamten Werbemarkt", sagt der im kommenden Jahr ausscheidende Vorsitzende der RMS-Geschäftsführung Florian Ruckert. Wer sein Nachfolger werden wird, ist noch nicht bekannt.

Bei Mediacom wird der bisherige COO Andreas Vretscha seinen Posten übernehmen.


Autor:

Katrin Otto
Katrin Otto

ist Redakteurin im Medienressort. Sie schreibt über Radio, Außenwerbung, Kino und Film und freut sich über Empfehlungen für die Bücherseite. Wenn sie nicht in der Redaktion ist, ist sie auf Konzerten, im Kino oder im Wasser.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit