Mehr Informationen zum Wettbewerb und alle ausgezeichneten Anzeigenmotive gibt es hier.

Grund für die Aufgabenstellung waren Studienergebnisse, wonach sich ein Großteil der Deutschen schon allein aufgrund der ständigen Verfügbarkeit von Nachrichten für politisch und tagesaktuell gut informiert hält.

Laut der Studie „Die informierte Gesellschaft – Fakt oder Illusion?“ des Instituts für Demoskopie Allensbach offenbarten konkrete, themenspezifische Nachfragen jedoch, dass die Informiertheit eher gefühlt wird, als dass sie real vorhanden ist. Ein tiefes Verständnis der Ereignisse, ihrer Ursachen und Konsequenzen daraus fehlt demnach oftmals.

Das vorgegebene Kommunikationsziel lautete also „Wer Bescheid weiß, ist klar im Vorteil. Die Zeitung ist ein Garant dafür“, als Kernzielgruppe wurde die junge Leserschaft von 14 bis 30 Jahre definiert.

Die namhafte Jury konnte dabei aus 100 Einreichungen auswählen. Die Auszeichnungen sind mit insgesamt 7.000 Euro dotiert. Darüber hinaus werden die prämierten Anzeigen in deutschen Tageszeitungen veröffentlicht: Die Förderer des New(s)comers Best 2018 sind Badische Zeitung, Badisches Tagblatt, Boyens Medien, General-Anzeiger (Bonn), Hannoversche Allgemeine, Neue Presse, Remscheider General-Anzeiger, Mittelbayerische Zeitung, Südwest Presse und das Solinger Tageblatt.


Autor:

Belinda Duvinage

legt ein besonderes Augenmerk auf alle Marketing-Themen. Bevor die gebürtige Münchnerin zur W&V kam, legte sie unter anderem Stationen bei burdaforward und dem Münchner Merkur ein, leitete ein regionales Magazin in Göttingen und volontierte bei der HNA in Kassel. Den Feierabend verbringt sie am liebsten mit ihren drei Jungs in der Natur, auf der Yogamatte, beim perfekten Dinner mit Freunden oder, viel zu selten, einem guten Buch.