Was Marc Schröder zu tun hat

Die Aufgaben von Schröder umschreibt Bernd Reichart so: "Der strategische Blick sowie die digitale Expertise von Marc werden uns helfen, weitere gemeinsame Potenziale systematisch zu heben. Diesem Ziel haben wir uns, auch im Verbund der Bertelsmann Content Alliance, gemeinsam verschrieben. Für seine neue übergreifende Aufgabe wünsche ich ihm viel Erfolg."

Schröder fügt hinzu: "Die Zukunft des Medienmarktes wollen wir verstärkt gemeinsam gestalten, indem wir unsere Kräfte systematisch bündeln: im Bereich Vermarktung sowie bei der Kreation und Verbreitung attraktiver, populärer Inhalte."

Ein anderer Stratege wird dafür die Kölner TV-Familie verlassen: Im Zuge der aktuellen Neuausrichtung des Unternehmens habe sich Marcus Dimpfel dazu entschieden, die Mediengruppe RTL Deutschland zu verlassen, heißt es. Der 45-Jährige war seit 2009 Bereichsleiter Strategische Unternehmensentwicklung im Geschäftsleitungsbereich Strategie und Diversifikation von Marc Schröder. Er verantwortete über die letzten zehn Jahre die Strategieentwicklung und -umsetzung der Kölner Mediengruppe.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.


403 Forbidden

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Wir sind gleich wieder für Sie da!