Im neuen Studio sollen unter anderem Rebellions kommende Produktionen des "Judge Dredd"-TV-Sci-Fi-Dramas "Mega-City One" und das Zukunftskrieg-Feature "Rogue Trooper" umgesetzt werden. Neben großen Werken möchte man auch kleine Independent-Produktionen ermöglichen.

Über seine Tochtergesellschaft Audiomotion ist Rebellion seit über 15 Jahren in die Produktion von Spielfilmen, Fernsehern und Werbespots involviert, unter anderem bei "Worldwar Z", die "Insel der besonderen Kinder", "Maleficent", "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes", "Iron Man 2" und "Watchmen".

Firmengründer und -inhaber Jason Kingsley sagt: "Dieser Kauf eines Studios ist unglaublich spannend, nicht nur für Rebellion, sondern auch für die globale Film- und Fernsehbranche, die boomt, aber dringend weitere Infrastruktur benötigt, um den Anforderungen nach neuen und ansprechenden Inhalten gerecht zu werden."


Autor:

Katrin Ried

Ist Redakteurin im Marketingressort. Vor ihrem Start bei der W&V beschäftigte sie sich vorwiegend mit Zukunftstechnologien in Mobilität, Energie und städtischen Infrastrukturen. Für Techniktrends interessiert sie sich ebenso wie für Nachhaltigkeit, sozialen und ökologischen Konsum.