Niedergang der Männertitel

Der Markt der Männerzeitschriften befindet sich in Großbritannien schon seit Jahren in einem kontinuierlichen Niedergang. Ende 2015 hatte Bauer Media, die britische Tochter des Hamburger Medienhauses, ihre beiden Männertitel FHM und Zoo eingestellt. Davor war bereits das Aus für die Konkurrenztitel Loaded und Nuts gekommen.

Und die verbliebenen Titel Men’s Health, GQ und Esquire kämpfen weiter mit sinkenden Auflagenzahlen. Men’s Health meldete für das erste Halbjahr 2018 nur noch eine Auflage von 146.000 Exemplaren, davon allein 51.500 in der Rubrik "Sonderverkäufe". Dies ist ein Minus gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 16 Prozent. GQ hat eine Auflage von 110.000 Exemplaren (14.500 Sonderverkäufe/-4 Prozent) und Esquire von 60.500 Exemplaren (28.500 Sonderverkäufe/-3 Prozent).


Autor:

Franz Scheele
Franz Scheele

Schreibt als freier Autor für W&V Online. Unverbesserlich anglo- und amerikanophil interessieren ihn besonders die aktuellen und langfristigen Entwicklungen in den Medien- und Digitalmärkten Großbritanniens und der Vereinigten Staaten.