Obendrein sorgt das Überangebot an Werbeträgern im Netz für einen starken Preiswettbewerb, und die wachsende Adblocker-Nutzung macht es nicht besser. Gegen Werbefilter haben Publisher diverse Strategien entwickelt. Jüngstes Beispiel: Die "New York Times" geht nun gegen Adblocker vor. Wenn sich ein Nutzer der entsprechenden Software anmeldet, wird er gebeten, den Blocker für die wichtige US-Zeitung auszuschalten oder sie zu abonnieren.

Welche Wege Verlage in Sachen Paid Content beschreiten - diesen Überblick finden Sie in der aktuellen Printausgabe der W&V (EVT: 7.3.). Abo?


Autor:

Manuela Pauker
Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde