Lesetipp :
"Pampe aus der Pampa": Übermedien watscht "Focus" ab

Wetter, Kuh und nochmal Wetter: Statt Lokaljournalismus biete Focus Online vor allem "Pampe aus der Pampa", findet das medienkritische Portal Übermedien. Ein Lesetipp. 

Text: W&V Redaktion

Das medienkritische Portal Übermedien hat wenig Liebe für den Lokaljournalismus bei Focus Online.
Das medienkritische Portal Übermedien hat wenig Liebe für den Lokaljournalismus bei Focus Online.

Schelte für Regionalnachrichten: Auf dem Medienkritik-Portal Übermedien von Stefan Niggemeier und Boris Rosenkranz befasst sich Autor Ralf Heimann mit Focus Online. Seit einigen Monaten hat das Nachrichtenportal des Burda-Wochenmagazins eine Lokalredaktion.

Was der Focus Online da so berichtet, hat sich Heimann angeschaut - und zieht das Fazit, hier gebe es "Pampe aus der Pampa statt Lokaljournalismus.Er belegt das mit Meldungsübersichten, die vor allem zwei Dinge zeigen: das Wetter. und eine glückliche Kuh. Dazu kommen viele übernommene Meldungen der örtlichen Polizeistationen.

Auf Nachfrage erklärte ihm die Burda-Pressestelle, das Ressort sei in der Beta-Phase. Und zwar noch im Aufbau, die 17 im Impressum genannten Mitarbeiter seien aber korrekt. Zwischen Anspruch und Wirklichkeit, so Heimann weiter, "befindet sich ein Ozean".

Hier gibt es den Artikel von Übermedien (Abo).


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.