Dies führte sogar dazu, dass die vorgesehenen Andruckzeiten inzwischen deutlich früher liegen als noch vor wenigen Jahren. Bei den meisten Gannett-Zeitungen beginnt der Andruck bereits um 19.00 Uhr. "Alle Titel sollen an ihren bestehenden Print-Deadlines festhalten", heißt es in einer internen Mail der Geschäftsführung, aus der Ken Doctor zitiert, an die Zeitungsredaktionen.

Zu den Gannett-Titeln gehören neben der überregionalen USA Today unter anderem die Regional- und Lokalzeitungen Indianapolis Star, Cincinnati Enquirer, Tennessean in Nashville, Tennessee, Democrat and Chronicle in Rochester, New York, Des Moines Register und Arizona Republic in Phoenix, Arizona.  


Autor:

Franz Scheele
Franz Scheele

Schreibt als freier Autor für W&V Online. Unverbesserlich anglo- und amerikanophil interessieren ihn besonders die aktuellen und langfristigen Entwicklungen in den Medien- und Digitalmärkten Großbritanniens und der Vereinigten Staaten.


403 Forbidden

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Wir sind gleich wieder für Sie da!